Neues Produkt, langjährige Erfahrung

 

Die Idee, ihr Know-how aus der Sternegastronomie und dem internationalen Eventcatering in einen mit französischem Mais gefüllten Topf zu werfen, entstand eher zufällig. David, der seit zwei Jahren im Team von Mario Grubes Fullservice-Catering-Unternehmen Lime:line ist, nahm eines Abends ein paar Maiskörner in die Hand und warf sie in den firmeneigenen Kaffeeröster. Neben seinem Speisen- und Getränkeservice betreibt Mario mit Mahlgrad seit 2013 auch eine eigene Kaffeerösterei in Oberhausen.

 

„Heraus kam zwar gepoppter Mais, aber lecker war das Ganze zunächst nicht“, erinnert sich Mario. „David verschwand in unserer Küche, und kaum eine Stunde später servierte er mir ein raffiniert verfeinertes, unglaublich leckeres und knackiges Popcorn.“ Den auf den Namen Pottkorn getauften Puffmais bot Mario spontan mehreren Feinkosthändlern an. „Ich nutzte die durch den Vertrieb unseres Kaffees bereits vorhandenen Kontakte, um zu testen, wie der Snack ankommt. Die Resonanz war überwältigend – alle waren begeistert und wollten unser Produkt sofort in ihr Sortiment aufnehmen. Dabei hatten wir Details zu Produktion, Design, Marketing und Vertrieb noch gar nicht ausgearbeitet. Eine meiner Kundinnen ließ nicht locker und fragte in den folgenden Wochen sogar mehrfach telefonisch nach, wann wir denn nun endlich liefern können.“

Da die Nachfrage alles andere als verpuffte, bestellte Mario in Windeseile Popcornmaschinen aus Amerika, entwickelte das Design der Banderolen und studierte die Kennzeichnungsrichtlinien für verpackte Lebensmittel.

 

David, der elf Jahre lang im Sternerestaurant „Goldener Anker“ von Fernsehkoch Björn Freitag tätig war, darunter sechs Jahre als Küchenchef, kreierte währenddessen fünf Popcornvariationen aus genfreiem, französischem Mais, der besonders voluminös aufplatzt und dadurch eine ideale Basis für die Karamellisierung, Glasur und Würzung bietet. Zeitgleich mit dem Versandstart am 10. August 2017 – auch die hartnäckige Kundin am Telefon erhielt ihre erste Lieferung – ging die Homepage samt Webshop online, und bis Ende des Jahres brachte das Duo 30.000 Popcorntüten unters Volk. Den schnellen Erfolg verdanken Mario und David dem Catering-Backround. „Wir konnten die Produktion, die auch zukünftig handwerklich bleiben soll, in die bestehenden Räumlichkeiten in Oberhausen integrieren, und für Veranstaltungen haben wir kurzerhand unser Eventteam mobilisiert und unsere mobilen Barsysteme umgerüstet.. Durch After-Show-Partys wie bei der 1Live Krone, dem deutsche Fernsehpreis, Echo und beim Deutschen Comedy Preis, Musikveranstaltungen wie dem Open-Air-Festival Luft und Liebe oder Sportwettbewerben wie der Biathlon World Team Challenge erlangte die Ruhrpottversion der ursprünglich aus Amerika stammenden Knabberei schnell Bekanntheit.